Header
Schriftzug
  Logo
 
Warum ein kluges Farbkonzept in Hotel- und Gastronomiebetrieben so wichtig ist
 
Ein Hotelier oder Restaurateur, der die Gestaltung seines Lokals konsequent auf seine Strategie und auf seine Zielgruppe ausrichtet, verschafft sich einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil.
 
Wie Farben wirken
Viele Gastgeber unterschätzen den Einfluss, den die Farbe auf die Psyche der Menschen ausübt. Farben können physiologische Prozesse im Körper anregen, indem sie Funktionen des vegetativen Nervensystems stimulieren und auch die Ausschüttung von bestimmten Hormonen fördern.

Image visualisieren
Es ist auf darauf zu achten, dass die Farbgebung und die Materialwahl dem Anspruch entsprechen, den sich ein Hotel gibt. Wenn es gelingt, durch ein stimmiges Farbensemble ein angenehmes Ambiente zu schaffen, kann sich ein Gastbetrieb von seinen Mitbewerbern positiv abheben.

Atmosphäre schaffen
Insbesondere in Speiseräumen sollte der synästhetischen - das heisst sinnübergreifenden - Wirkung der Farbe Rechnung getragen werden. Gäste legen grossen Wert auf ein angenehmes Ambiente. Ganz einfach, weil gutes Essen in behaglicher Umgebung besser schmeckt.

Anregende Umgebung anbieten
In Hotelzimmern, Korridoren und Aufenthaltsräumen sorgt eine lebendige und abwechslungsreiche Farbgebung für eine anregende Umgebung, in der sich die Menschen gerne aufhalten. Eine frische und stimulierende Gestaltung, die bewusst auf Farben setzt, schafft einen klaren Gegensatz zur Farbe im Zuhause der Gäste und damit auch einen erwünschten Gegensatz zu ihrem Alltag.
 
Presseberichte und Fachartikel zum Thema Farben in Hotel- und Gastronomiebetrieben:
 
   
Korridor im Hotel Carlton St. Moritz                                     Lobby im Swissôtel Genf.