Renovation eines Alters− und Pflegezentrums in Zug

Ausgangslage

In den Korridoren und Aufenthaltsbereichen auf den Etagen des siebenstöckigen Wohntrakts herrschten dunkle Farben vor. Viele sehbehinderte Bewohner und Bewohnerinnen des Alters− und Pflegeheims fühlten sich dadurch ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt und unsicher. Hinzu kam, dass die Farbgebung die gute räumliche Orientierung der Betagten beeinträchtigte. 

Lösung

Bei der auf 1,2 Millionen Franken veranschlagten Renovation legten die Verantwortlichen ein besonderes Augenmerk auf die Farbgebung. Da ältere Menschen positiv auf warme Pastelltöne ansprechen, wurden vor allem helle Farben in sich klar voneinander unterscheidenden Nuancen verwendet. Bei der Wahl der neuen Stühle und Vorhänge durften sich die Pensionäre beteiligen, was im Heim zu lebhaften Diskussionen führte. 

Wirkung

Die Bewohnerinnen und Bewohner schätzen die hellen, farbigen Räume, die nun im ganzen Haus anzutreffen sind. Die Orientierung im Heim fällt den Betagten heute bedeutend einfacher. Sie bewegen sich nun häufiger und sicherer in den neu gestalteten Bereichen. Die Heimleitung sieht aber noch einen weiteren Nutzen in der Farbgebung: „Die Farbe, die im Alltag Einzug gehalten hat, bringt mehr Wohn−, Arbeits− und Lebensqualität für pflegebedürftige Menschen, Pflege− und Hilfspersonen sowie Besucher.“

Projektbilder

Kontakt anfordern

041 781 13 84

mt@tanner-farbberatung.ch

 

Firmensitz
Mattenstr. 16
6330 Cham
Schweiz